30
09

Teenage Dirtbags - die 90s Party

Samstag, 23:00 Uhr, party

Samstag ~ 30.09.2017 ~ 23:00 Uhr
Lollie Special #2// Live at Spartacus Potsdam!
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
90s [Pop, HipHop, Hits, Rock, Punk]

Line Up
♫ RebelScum (Teenage Dirtbags Crew) ♫
♫ Bela (Teenage Dirtbags / Mensch Meier) ♫

Specials
♫ Lollies für die ersten 300 Gäste ♫
♫Glitter Pfeffi für die ersten 150 Gäste ♫
♫ Ostern im September: Finde die 10 Freetickets für die nächste Party am 25ten November! ♫

Lasst uns für eine Nacht zurück zu den goldenen Zeiten tanzen, im Mund dazu den süßen Lollie, im Rachen der glitzernde Pfeffi und im Ohr unsere Lieblingssongs von damals.

Rebelscum und Bela, beide haben mit ihren ausgewogenen Sets bereits Tanzflächen renommierter Clubs zum Beben gebracht, reisen zusammen mit Euch zurück in die 90s.

90s Classics rauf und runter: Rhythm is a Dancer, Insane in the Brain, aber still a Teenage Dirtbag, weil ganz klar Jump Around! Klingt tanzwütig, heiß und lange! Eine Nacht voller Lieblingslieder von früher, dazwischen und bis gerade ebend.


♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
Wer von Euch bis um 24 Uhr im Spartacus einfliegt, hat mehr Zeit zum Trinken und zum Lose suchen.
♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

//sounds like:
Teenage Dirtbag / Jump Around / Rhythm Is A Dancer / Türlich Türlich / You Can't Touch This / Insane In The Brain / The Breaks / Firestarter / Whats My Age Again / Pretty Fly / Fat Lip / Smells Like Teen Spirit / Schrei Nach Liebe / Born Slippy / Ms. Jackson / Ice Ice Baby / Remember Me / Fly Away / Black Or White / Get Your Freak On / Seven Nation Army / Best Of You

More infos:
Teenage Dirtbags

Event URL: https://spartacus-potsdam.de?spartacusEvent=6649#e_6649
02
10

VA-Plenum Spartacus

Montag, 18:00 Uhr, plenum

VA-Plenum Spartacus

Das Veranstalter*innen-Plenum (kurz: VA-Plenum) des Spartacus ist der Ort, wo sich zum einen alle schon bestehende Formate über Termine, Veranstaltungsorga, Werbung und Programmplanung im Allgemeinen austauschen und organisieren. Zum anderen ist das Plenum offen für die Anfrage von neuen Veranstaltungsformaten. Damit sich das VA-Plenum im Vorfeld gut mit einer Veranstaltungsanfrage auseinandersetzen kann, bitten wir alle die mit einer Veranstaltungsidee an den Spartacus treten wollen, zu folgenden Fragen eine kurze oder auch gerne ausführliche Mail an buero@spartacus-potsdam.de zu schreiben:


- Welches Format planst/plant Du/Ihr? Party, Konzert, Infoveranstaltung, Soliparty?

- Um welchen Musikstil / Performancestil geht es dabei? Und wenn das schon klar ist, welche artists sollen eingeladen werden?

- Willst Du die Veranstaltung alleine machen oder seid Ihr eine Gruppe/Kollektiv?

- Warum hast Du/habt Ihr Euch für den Spartacus entschieden?

- Falls es spezielle Konzepte bei der Veranstaltung gibt (z.B. Queeres Format, sex-positiv, nur Düstertekkno aus dem Balkan, den ganzen Laden mit Glitzer zuzuschütten, o.ä.) freuen wir uns über nen paar erklärende Zeilen dazu im Vorfeld.

- Wenn Du/Ihr eine Soliparty planst/plant, dann wünschen wir uns Beschreibung zu dem Projekt wo die Kohle hingehen soll.


Und hier noch ein eine kurze Info an reine booking-Anfragen für Einzel-Künstler*innen: Der Spartacus ist ein Veranstaltungsbetrieb, der in Selbstverwaltung organisiert wird. Das heißt für uns u.a., dass wir keine Struktur haben die booking-Anfragen beantwortet oder sich extra Formate für angebotene Künstler*innen ausdenkt, die über booking-Angebote reinkommen. Die Veranstaltungen die hier stattfinden werden von diversen Veranstaltungs-Kollektiven & Einzel-Enthusiast*innen organisiert. Wenn Du/Ihr also unbedingt im Spartacus spielen willst/ wollt, wäre es besser sich an eines der Formate zu wenden, welche im schon Spartacus stattfinden. Oder: Eigenes Format ausdenken, Mail schreiben und beim VA-Plenum vorbeikommen.


Das VA-Plenum findet immer am ersten Montag des Monats 18:00 Uhr im Seminarraum2, 1.OG-Haus1 auf dem freiLand Gelände statt.

Event URL: https://spartacus-potsdam.de?spartacusEvent=6685#e_6685
03
10

Battra. Pisse. - TOUR DE L’ALLMANGE DE L’EST

Dienstag, 20:00 Uhr, konzert

Battra. Pisse. - TOUR DE L’ALLMANGE DE L’EST

Am 3. Oktober geht es wieder los. Einen großes gemeinsames Fest auf Volk, Nation und Vaterland. Die gesamtdeutschen Zustände der letzten Jahre zeigen immer wieder, welche gefährliche Mischung dieses Hoch auf die "Deutschen Werte" darstellt. Daraus resultiert eine völkische Identität mit der Kartoffeln wieder stolz auf ihre Nation sein können und alles "Andere" als Ursachen für die eigene Misere herangezogen wird. Ergebnisse sind u.a. brennende Geflüchtetenunterkünfte, geschlossene Grenzen in Europa, ein Deutschland, dass sich seiner Vormachtstellung in Europa wieder gewiss zu sein scheint und die breite Unterstützung einer Partei, die fordert, dass man "auf die Leistungen Deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen stolz sein kann".


Aus unserer Sicht gibt’s aus all diesen Gründen nix zu feiern und  wir haben uns deshalb als Kontra-Punk(t) zwei stabile Abriss-Bands in den Spartacus eingeladen, die sich gerade auf ihrer "Tour de l’allmange de l’est" durch Ostdeutschland, national befreite Zonen und Naziwähler*innen-Hochburgen befinden . Der 3. Oktober erschien uns daher als der richtige Zeitpunkt mit Euch zu feiern, dass Nation und Kapital Scheiße sind und bleiben.  In diesem Sinne freut euch mit uns auf:


Pisse

https://pisse.bandcamp.com/

http://pisse.blogsport.de/


&


Battra//

https://battrapunk.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/pg/yungbattra

Event URL: https://spartacus-potsdam.de?spartacusEvent=7266#e_7266
04
10

Potshow

Mittwoch, 19:00 Uhr, lesung

Mit Marc-Uwe Kling, Maik Martschinkowksy und Sebastian Lehmann.
Zu Gast: Der Poetry Slammer Lennart Hamann aus Hamburg

Event URL: https://spartacus-potsdam.de?spartacusEvent=6646#e_6646
06
10

Opaque #2

Freitag, 23:00 Uhr, party

Opaque #2

Es ist endlich so weit - nach einer langen (Drum & Bass) Pause
melden wir uns zurück mit dem 2. Teil der Opaque.

Diesmal haben wir uns I(cea & Nectra,
zwei Urväter der Stethoskopcrew geladen,
welche mit ihren „Wer Hören Will Muss Fühlen" Partys
das Spartacus in den letzten 10 Jahren regelmäßig mit Drum & Bass versorgten.
Besagte Veranstaltungen haben einen großen Teil dazu beigetragen,
dass wir Drum & Bass für uns entdeckten und es ist uns eine Ehre sie mit an board zu haben.

Das Konzept ist im Großen und Ganzen wieder,
alle Vorlieben zu befriedigen,
die das Drum & Bass Herz so kennt,
damit für Jede*n Etwas dabei ist
und ein Bunter Mix mit sowohl sweeten als auch roughen vibes entsteht.

Um die Technik, das Licht und vor allem die Visualisierungen,
kümmern sich wieder die Jungs von der Secret Forest crew,
da wir letztes mal sehr begeistert waren von ihrer Arbeit und gespannt sind,
was uns diesmal erwartet.

Wir freuen uns auf euch!
eure Opaque crew


Line Up:

Haumy (Opaque)



Photom (Valian Kollektiv)


Yoofee (Opaque)

I)CEA & Nectra (Stethoscope Crew)



Linko (Opaque / DARK REAL DARK)



>> Awareness ahead <<

[de]
Das Awareness-Team, zu erkennen an den Awareness/Spartacus-Bändchen, wird dazu beitragen, dass es für alle Feiernde eine angenehme Party wird und das Spartacus für alle einen Schutzraum bieten kann. Falls ihr Hilfe braucht und/ oder ihr grenzüberschreitendes Verhalten erlebt oder beobachtet sprecht sie an! Passt aufeinander auf.

[eng]
The awareness team to be recognized by the Awareness/ Spartacus sign around their necks, helps to ensure that it will be a pleasant party for all ravers and that a shelter will be provided for everyone. If you need help and / or experience or witness transboundary behavior talk to them! Take care of each other!

>> Refugees Welcome <<
>> We won't tolerate any Xenophobia <<

Event URL: https://spartacus-potsdam.de?spartacusEvent=6568#e_6568
07
10

Galaxunity x Unio Mystica

Samstag, 23:00 Uhr, party

★★★Intergalaktischer Sound★★★
★★★Mataphysische Dekoration★★★
★Numerologische Verschworenheit ★

★★★★★★★★★★★★★★★★★★

Monsanto High (PH17)



Galaxaura (GalaxUnity)


Impala (LL)


Vnice (LL)


27



--------------------------------Infos zu PH17----------------------------------
http://www.frohfroh.de/23425/new-label-week-ph17

https://thump.vice.com/de/article/9kw8xe/monsanto-high-brechen-mit-ihrem-neuen-label-die-clubmusik-auf

Event URL: https://spartacus-potsdam.de?spartacusEvent=7303#e_7303
13
10

„Don’t Cry, Work!" - Theater und Konter-Konzert

Freitag, 19:00 Uhr, konzerttheater

„Don’t Cry, Work!" - Theater und Konter-Konzert

Das dokumentarische Musiktheater „Don’t Cry, Work!"vom Theaterkollektiv
FRITZAHOI! wirft einen kritischen Blick auf den heutigen Begriff der
Arbeit und seinen Wandel. Arbeit nimmt unser Leben ein - selbst wenn sie
fehlt. Wortwörtlich wiedergegebene Texte aus Ratgebern,
Arbeitsamtgesprächen, Firmenwebsites und Managementleitfäden werden
szenisch auf die Spitze getrieben und so die Absurdität der
Arbeitsgesellschaft herausgestellt. Die Band Queen Sacrifice verweigert
sich - in der Tradition der Punkbewegung - mit ihrer Livemusik der
Arbeit, befeuert jedoch das Game, während die Figuren um die Wette das
Bühnenbild aufblasen. Wem wird bei diesem Spiel zuerst die Luft ausgehen?
Eintritt 9-12 Euro (weitere Spieltermine: 14.10.2017, 19:30 Uhr, Spartacus)

Im Anschluss ab 22:30 Konter-Konzert zum Theaterstück:
"Moloch" vs. "Paranoya"
2 Bühnen - 2 Bands - 1 gemeinsames Konzert
Die Punkbands "Moloch" und "Paranoya" holen aus ihren Diskographien
alles an Liedern über Arbeit, Kapitalismus, Ausbeutung, Verwertungs- und
Leistungszwang hervor und feuern es auf einander ab. Provozieren,
kontern, beipflichten, karikieren - immer im Wechsel mal die eine, dann
wieder die andere Band. Ein Konter-Konzert von nahezu neoliberalistischen
Wettbewerbsausmaß. Werden Moloch die AKW-Pott-Punks im Rauch ihrer
Raubein-Lyrik ersticken oder werden Paranoya den Moloch-Krebs aus Berlin
mit Worten wie Gift um Sinn und Verstand bringen? Eintritt fürs
Konter-Konzert frei.

Theaterkollektiv FRITZAHOI! https://www.facebook.com/fritzahoi

Moloch (Punk/Berlin) moloch.blogsport.eu

Paranoya (Punk/Duisburg) paranoya-online.de


Karten können unter info@fritzahoi.de oder buero@spartacus-potsdam.de bestellt werden. Es sind nur begrenzt Plätze vorhanden.


Schauspiel:
Maru Horning, Madlen Meyer, Sophie Roeder, Peter Retzlaff

Musik:
Queen Sacrifice: Nathan Vanderpool (Voc/Bass), Francesco de Rosa (Keyboard/Voc), Sina Schmidt (Voc.), Marius Eilbrecht (Drums)

Inszenierung:
Sina Schmidt

Bühne/Kostüm:
Barbara Lenartz

Licht:
Jorgen Eyrich

Produktion/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Kristin Fabig/Sophia Schützler

www.fritzahoi.de
www.facebook.com/fritzahoi

Event URL: https://spartacus-potsdam.de?spartacusEvent=7285#e_7285
14
10

"Don't Cry, Work"

Samstag, 19:00 Uhr, theater

dokumentarisches Musiktheater vom Theaterkollektiv FRITZAHOI!

"Don't Cry, Work"

Das dokumentarische Musiktheater „Don’t Cry, Work!"vom Theaterkollektiv
FRITZAHOI! wirft einen kritischen Blick auf den heutigen Begriff der
Arbeit und seinen Wandel. Arbeit nimmt unser Leben ein - selbst wenn sie
fehlt. Wortwörtlich wiedergegebene Texte aus Ratgebern,
Arbeitsamtgesprächen, Firmenwebsites und Managementleitfäden werden
szenisch auf die Spitze getrieben und so die Absurdität der
Arbeitsgesellschaft herausgestellt. Die Band Queen Sacrifice verweigert
sich - in der Tradition der Punkbewegung - mit ihrer Livemusik der
Arbeit, befeuert jedoch das Game, während die Figuren um die Wette das
Bühnenbild aufblasen. Wem wird bei diesem Spiel zuerst die Luft ausgehen?
Eintritt 9-12 Euro (weitere Spieltermine: 13.10.2017, 19:00 Uhr)

Event URL: https://spartacus-potsdam.de?spartacusEvent=7349#e_7349
20
10

Zu house

Freitag, 23:00 Uhr, party

Zu house

Spule Bywerk



Galaxaura (Galaxunity)


DJ Team Schubidu (L)


Vince Nk 'n' Wagner Luuv aka Impala

Event URL: https://spartacus-potsdam.de?spartacusEvent=7306#e_7306
21
10

KÄPTN FUTURE - mit INFIDELIX und Locals

Samstag, 20:00 Uhr, Musikkonzert

KÄPTN FUTURE - mit INFIDELIX und Locals

KÄPTN FUTURE präsentiert Infidelix und Radio Bronski im Spatacus Potsdam

INFIDELIX ist der MC, den Ihr vielleicht schon mal in irgendeinem Land an irgendeinem Platz getroffen habt. Der US Rapper schleudert seine Wut auf so skurrile Weise in die Welt, dass er damit in kürzester Zeit den kompletten Raum einnimmt. Als Straßenmusiker hat er halb Europa bereist. Seit einiger Zeit sitzt er gerne am S-Bahnhof Warschauer Straße und shoutet seine Raps in die Menge. Sein Video aus der U-Bahn wurde 100-tausendfach angeklickt. Wir konnten ihn trotzdem noch einmal überreden zu uns nach Potsdam zu kommen und mit uns in die Käptn-Future-Rakete zu steigen. 
RADIO BRONSKI aus Brandenburg an der Havel machen deutschsprachigen HipHop und wollen sich von klassischen Rap-Klischees fernhalten. Die Rapper Der Kolibri und BlizzyIzzy senden ihr Programm aus Alltagsgeschichten und Fantastik, Synthies und Samples, Resignation und Aufbruchsstimmung. Der Band-Produzent Zac Bronski experimentiert viel mit verschiedenen Instrumenten, von Bläsern über Gitarrensamples bis hin zu elektronischen Elementen wie Theremin, Pads und Synthesizern. Im Spartacus beweisen sie, dass Brandenburg einiges zu bieten hat in Sachen Popkultur.


KÄPTN FUTURE präsentiert:

INFIDELIX (Rap/HipHop – Berlin) (https://youtu.be/fK62q45bpQE)

RADIO BRONSKI (Rap/HipHop – Brandenburg a.d. Havel) https://youtu.be/mGlZzyj7A_Q

21. 10. 20:00 Spartacus Potsdam

Event URL: https://spartacus-potsdam.de?spartacusEvent=6626#e_6626
28
10

Bass Prediction x Dark Real Dark

Samstag, 23:00 Uhr, party

Bass Prediction x Dark Real Dark

(ENGLISH VERSION BELOW)

Für diese Ausgabe der Bass Predicition haben wir uns eine kleine Überraschung ausgedacht:

Das DARK REAL DARK Kollektiv wird am 28.10. das Spartacus übernehmen und mit unterschiedlichsten Formen der Bassmusik zum Beben bringen!

Frei nach dem Motto #nogenreboundaries werden wir euch mit freshen Vibes aus allen Himmelsrichtungen unterhalten und präsentieren ein Line Up, bei dem kein Tanzbein still bleiben wird!


For this episode of Bass Prediciton we prepared a little surprise:

The DARK REAL DARK collective will take over Spartacus on the 28th of october and is set out to make the dancefloor quake!

Following the slogan #nogenreboundaries we are going to deliver fresh vibes from all four corners of the earth and present a line up that's guaranteed to get everyone moving!



LINE UP:

Petroschi (DARK REAL DARK / Stethoscope Crew)



Bandulera (DARK REAL DARK / HOCH10 / Funky Kartell)


65 Shapeshifters b2b Nangdo (DARK REAL DARK / Never Slept / WEBOOGIE)



Linko b2b Rbyn - DJ, Blog (DARK REAL DARK / Opaque / Bass Prediction / Through These Eyes Records)





>> Awareness ahead <<

Das Awareness-Team, zu erkennen an den Awareness/Spartacus-Bändchen, wird dazu beitragen, dass es für alle Feiernde eine angenehme Party wird und das Spartacus für alle einen Schutzraum bieten kann. Falls ihr Hilfe braucht und/ oder ihr grenzüberschreitendes Verhalten erlebt oder beobachtet sprecht sie an! Passt aufeinander auf.


The awareness team to be recognized by the Awareness/ Spartacus sign around their necks, helps to ensure that it will be a pleasant party for all ravers and that a shelter will be provided for everyone. If you need help and / or experience or witness transboundary behavior talk to them! Take care of each other!

>> Refugees Welcome <<
>> We won't tolerate any Xenophobia <<

Event URL: https://spartacus-potsdam.de?spartacusEvent=7580#e_7580
31
10

Q - Gegen Luther, Papst und Fürsten - Alles gehört Allen!

Dienstag, 20:00 Uhr, lesungperformancetheater

Q - Gegen Luther, Papst und Fürsten - Alles gehört Allen!

In der Republik wird dieses Jahr "500 Jahre Luther" gefeiert. Allerdings passen Luthers Fundamentalismus und die Brutalität der Lutherschen Äußerungen, sein Juden- und Frauenhass und seine wahnhafte Apokalyptik nicht so recht in das Marketingkonzept von Weltoffenheit, Toleranz und Friedfertigkeit, welches zu diesem historischen Ereignis vermittelt werden soll. 

Aus diesem Grund haben wir zum 31. Oktober, der dieses Jahr verlogenerweise zum bundesweiten Feiertag zu Ehren Luthers gemacht wurde, ein hochkarätiges Schauspielerensemble nach Potsdam in den Spartacus eingeladen. Sie zeigen die szenische Lesung "Q", die uns die Zeit des Renaissance-Humanismus und der Reformation aus einer – besonders im „Lutherjahr" – ungewöhnlichen Perspektive erleben lässt.

1517 – 1555: Fast vierzig Jahre ist er, der so oft seinen Namen zu wechseln gezwungen ist, dabei. Keine fromme oder unfromme Ketzerei lässt er aus. Keinen Aufstand gegen die klerikale und fürstliche Macht verpasst er. Als Vertrauter Thomas Müntzers wird dessen Credo - «alles gehört allen» - auch zu seinem. Die Niederlage im Bauernkrieg (1525) lässt ihn als einen der wenigen Überlebenden zurück. Bei den Wiedertäufern trägt er die Verantwortung zur Verteidigung der Stadt Münster, aus der das neue Jerusalem werden soll. Er feiert mit, bei den ausgelassenen Festen der Siege; er wird Zeuge der Verwandlung revolutionärer Ambitionen in religiösen Wahn, beim Umschlag von Befreiung in Terror. Er wandert durch das «Europa der gescheiterten Aufstände», durch verlorene Schlachten und Niederlagen, die Verzweiflung erzeugen und Resignation nahelegen.

Wo immer er involviert ist, ist auch ein Zweiter zugegen. Unerkannt und zunächst nur als eine vage Ahnung. Der Spion der Kurie und Agent der Inquisition, der seine Briefe mit «Q» unterzeichnet, der dem Kardinal (und späterem Papst) Gianpetro Carafa nicht nur über die papstfeindlichen Machenschaften berichtet, sondern auch einwirkt, vielleicht sogar anwesend ist, vielleicht sogar alle Rebellion ins Unglück lenkt? Diesem Phantom zu begegnen, von Angesicht zu Angesicht, um die Opfer zu rächen, wird zur fixen Idee des Aufrührers ...

Krimi und High Noon am Ende des Mittelalters!

Bearbeitet von Thomas Ebermann und Berthold Brunner.
Ensemble: u.a. Denis Moschitto, Jörg Pohl, Ruth Marie Kröger, Matthias Kelle, Sebastian Straub

Das Werk des linken Kollektivs Luther Blissett, das sich heute Wu Ming nennt, war in Italien «die literarische Sensation der Saison» (Süddeutsche Zeitung). Es vermittle «eine Ahnung vom epochalen Drama jener Zeit» (FAZ). Das Anliegen der Autoren ist, «eine Art von Gegengeschichte zu erzählen, eine subversive Praxis des Geschichtenerzählens zu vollziehen.» (Literaturkritik.de)

Der in achtzehn Sprachen übersetzte Roman ist von Assoziation A wieder aufgelegt worden.

Ein Beitrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung zu 500 Jahre Reformation.


Einen kurzen Einblick und einige Hintergrundinfos zu dem Stück direkt durch Schauspieler und Regisseur bekommt ihr hier:



Ort: Spartacus Potsdam

Zeit: 19:30 Türen / 20:30 Uhr Beginn

Eintritt: VVK 7,70 € (ermäßigt) / 11,- € || Abendkasse: 8,-€ (ermäßigt) / 13,- € 

VVK unter: https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=22243



Event URL: https://spartacus-potsdam.de?spartacusEvent=6638#e_6638